Der Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

 

Die Weiterbildungsordnung zum Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin wurde 1992 in Hamburg ins Leben gerufen. Mit dieser Weiterbildung eignet sich der Arzt intensive Kenntnisse zum interdisziplinären Zusammenspiel verschiedener medizinischer Fachgebiete an. In diesem Zusammenhang sind vor allem die Fachgebiete innere Medizin, Rheumatologie, Rehabilitation, Neurologie, Orthopädie, Schmerztherapie, Sportmedizin, Prävention und Geriatrie (Altersmedizin) hervorzuheben. Während der mindestens 5-jährigen Weiterbildungszeit sammelt der Arzt seine Erfahrungen in verschiedenen Krankenhäusern und Praxen.

 

Meine Schwerpunkte

 

Sie liegen in der funktionellen und “begreifenden” manuellen Diagnostik mit dem Erkennen entsprechender, wenn notwendig auch weit entfernter Zusammenhänge. So können beispielsweise internistische, neurologische oder rheumatologische Erkrankungen zu Schmerzen in der Muskulatur oder den Gelenken führen. Ggf. führe ich ergänzend zur körperlichen Untersuchung sonographische Untersuchungen (Ultraschalluntersuchungen) der Gelenke durch und entwickle die notwendigen ganzheitlichen Therapiekonzepte.

 

Dabei ist die Physiotherapie häufig von großer Bedeutung. Die Zusammenarbeit mit niedergelassenen Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Masseuren ist deshalb ein wesentlicher Teil meiner täglichen Arbeit. Da ich mich als “Facharzt für Physiotherapie”, wie wir Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin manchmal genannt werden, ausgezeichnet in den verschiedenen Behandlungsmethoden auskenne, pflege ich den aktiven und kollegialen Dialog mit den Therapeuten meiner Patienten.

 

Auch wenn das Ziel in der manuellen Medizin die Vermeidung von Operationen ist, so sind sie manchmal notwendig und dem Patienten anzuraten. Dank meiner Erfahrung, die ich in orthopädisch-operativen Abteilungen gesammelt habe, kann ich meinen Patienten in diesen Fällen moderne Verfahren empfehlen, sie nach der Operation weiterbehandeln und ihre Rehabilitation aktiv steuern.

 

In folgenden Hamburger Krankenhäusern und Praxen war ich während meiner Weiterbildungszeit zum Facharzt von 2001-2008 tätig:

 

  • Orthopädie UKE
  • Innere Medizin im Marienkrankenhaus/Geriatrie
  • Endo-Klinik Hamburg
  • Orthopädiepraxis am Mühlenkamp
  • Klinik Fleetinsel
  • Abteilung für fachübergreifende Frührehabilitation am AK St. Georg
  • Praxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin Wesche/Deventer/Boehnke
  • Privat-Praxis für Manuelle Medizin/Chirotherapie, Sportmedizin und Akupunktur,
    Dr. Dr. Th. Stiller/ PD Dr. E. Metz

 

Mitgliedschaften: